St. Martin 2016

Am vergangenen Freitag zogen die Kinder wieder mit ihren Laternen durch Neidenbach und feierten gemeinsam das St. Martinsfest. Eine kurze Wortandacht, gestaltet von der Klasse drei unter der Leitung von Herrn Ingo Sifferath und Herrn Conradi, stimmte die Besucher auf das Fest des heiligen St. Martin und das Thema „Teilen“ ein. Danach zogen die Kinder hinter St. Martin durch den Ort zum Martinsfeuer oberhalb des Fußballplatzes. Dort oben wurde dann auch gefeiert. Das Martinsfeuer war über den ganzen Ort gut sichtbar. Die Ortsgemeinde Neidenbach stiftete wie jedes Jahr Weckmänner, die von den Kindern mit großem Appetit „verputzt“ wurden. Bei Würstchen und Getränken konnten sich auch die anderen Gäste etwas stärken und die Verlosung der St. Martinstombola live miterleben. Der erste Hauptpreis – ein Besuch des Phantasialandes im Werte von 100,- Euro - wurde dieses Jahr freundlicher Weise von der Firma Timo Rings gespendet. Herzlichen Dank dafür. Ein großer Dank gilt aber auch allen weiteren Spendern, die uns mit Gutscheinen und Sachspenden unterstützt haben.

Die glückliche Gewinnerin des ersten Preises war Helga Thielen aus Neidenbach, die sich auf einen schönen Tag im Phantasialand gemeinsam mit Ihrer Tochter und den Enkelkindern freut. Der zweite Preis – ein Familiengutschein für den Besuch des Eifelparks Gondorf in Höhe von ca. 50,- Euro ging an Frau Idesheim ebenfalls aus Neidenbach. Der dritte Preis – ein Gutschein für einen spannenden Kinobesuch im Wert von ca. 30 Euro ging an Christoph Mohnen aus Malbergweich.

Die Kinder und Lehrer der Grundschule Neidenbach möchten sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen für ihre tatkräftige Mithilfe bedanken. Ohne diese zahlreichen freiwilligen Helfer wäre ein solches Fest nicht zu organisieren. Danken möchten wir aber auch all den Firmen, Geschäften und Sponsoren, die Sachpreise für unsere Tombola gespendet haben.


Großer Abschied in der Grundschule Neidenbach - Tina Weber verlässt nach 11 Jahren die Betreuende Grundschule

In einer großen Feierstunde vor den Ferien wurde unsere langjährige Betreuungskraft, Christina Weber, offiziell verabschiedet. Ihre Arbeit wird von Susanna Hargarten weitergeführt, die nun gemeinsam mit Birgit Schmitz ein neues Team bilden wird.
Tina Weber hat die Betreuung der Grundschule Neidenbach von Anfang an aufgebaut. Seit der Einrichtung der Betreuung im Schuljahr 2005/06 hat sie die Kinder der Grundschule nach Unterrichtsende beschäftigt und betreut. Tinas Arbeit war stets geprägt von sehr besonderen Ideen und gemeinsamen Aktionen wie dem Schnitzen von Kürbissen dem Basteln von Laternen sowie anderen Kreativangeboten, sowie gemeinsamen Grill- und Wandertagen. Die Kinder haben Tina in alle den Jahren sehr ins Herz geschlossen und es fällt uns allen – Kindern, Eltern, Lehrern und Kollegen ausgesprochen schwer sie nun gehen lassen zu müssen. Wir sagen „Danke“ für elf wunderschöne Jahre und wünschen Tina von ganzem Herzen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.


Die Grundschule Neidenbach begrüßt ihre neuen Erstklässler

Am 30. August 2016 war ein ganz besonderer Tag. Unsere neuen Erstklässler wurden in einem feierlichen Wortgottesdienst in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Nach dem Gottesdienst folgte die kleine Feierstunde in der Turnhalle, in der die neun Erstklässler – zwei Mädchen und sieben Jungen – herzlich begrüßt wurden. Jede Klasse hatte etwas vorbereitet, das nun präsentiert werden durfte. Die Schulleiterin, Frau Peters, wünschte den neuen Kindern in unserer Schule viel Freude am gemeinsamen Lernen und am Kennenlernen all der neuen Kinder und Lehrer. Zum Zeichen, dass die neuen Erstklässler jetzt auch offiziell zu unserer Schulgemeinschaft dazu gehören, erhielt jedes Kind sein eigenes Schul-T-Shirt mit dem Schullogo „GS-Neidenbach - Klein aber fein“. Nachdem diese ihre neuen T-Shirts stolz übergestreift hatten, zogen die neun Erstklässler feierlich mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Bellaire, aus der Turnhalle „aus“ und in ihr Klassenzimmer „ein“. Wir wünschen unseren Kindern und Eltern von Klasse 1 einen schönen Start in unserer Schulgemeinschaft.


Juni 2016
Ein Besuch mit Buch
Kinderbuchautorin besucht Grundschulen im Eifelkreis

28.06.2016
Am vergangenen Dienstag besuchte die Kinderbuchautorin, Diana Weißert, die ersten und zweiten Klassen der Grundschule Neidenbach. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Kaiserslautern. Im Frühjahr 2016 erschien ihr erstes Buch „Froschis größte Abenteuer“. Die Autorin lud die Kinder auf eine phantasievolle Reise mit dem Laubfrosch, der einmal das Meer sehen will, ein. Dabei durften die Kinder neben dem Zuhören auch einiges aktiv mitmachen. Immer wieder gab es spannende Fragen aus dem Bereich der Natur oder Tierwelt zu beantworten. So lernten die Kinder neben dem Buchhelden „Froschi“ auch einiges über die heimischen Vogelarten, Tiere am Wasser und natürlich viele Sachinformationen über Frösche, von der Entstehung, über Aussehen, Aussehen und Größe, ihren Lebensraum und ihre Ernährung kennen. Gemeinsam entstand während der Mitmach-Lesung sogar ein großes, gemeinsames Bild von Tieren, die bei uns am und im Wasser leben. Jede richtige Antwort wurde mit einem „Fröschlein“ belohnt. Der Sieger durfte am Ende sogar einen kleinen Siegespreis entgegen nehmen. Am Schluss zeigte die Autorin anschaulich Bilder vom kleinsten und dem größten Frosch der Welt. Auch kleine Bewegungsspiele lockerten den Lesevormittag immer wieder auf. Die Kinder waren von der lebendigen Mitmach-Lesung sehr begeistert und freuen sich auf ein Wiedersehen mit der Autorin.


Ein unvergesslicher Tag im Mitmach-Zirkus „Lollipop“

Am Donnerstag, den 23.Juni 2016 hieß es für das 2.Schuljahr der Grundschule Neidenbach „Manege frei“. An diesem Tag wurde das Klassenzimmer gegen ein Zirkuszelt getauscht. Wir besuchten den Eifelpark Gondorf und nahmen dort an einem Zirkus-Projekt teil. Nachdem wir morgens gegen 9 Uhr freundlich vom Zirkusdirektor und seiner Familie begrüßt wurden, durften die Kinder selbst entscheiden, in welche Rollen sie an diesem Tag schlüpfen möchten. Zur Wahl standen unter anderem tollkühne Trapezkünstler, lustige Clowns, mutige Feuerspucker oder magische Zauberer. Gegen 10 Uhr begann die professionelle Ausbildung der zukünftigen Stars der Manege unter Anleitung der Zirkustrainer. Gegen 13 Uhr fand eine gemeinsame Probe aller Gruppen statt, in auch der der Einmarsch der Jungartisten sowie das große Finale einstudiert wurden. In der Zeit von 13:30 Uhr bis 16 Uhr hatte die Klasse die Möglichkeit, den Eifelpark frei zu erkunden. Ab 16 Uhr begannen dann die letzten Vorbereitungen für die große Galavorstellung am Abend. Die Kinder wurden kostümiert und geschminkt – wie es sich eben für echte Stars der Manege gehört. Nach und nach füllte sich das Zirkuszelt mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und weiteren Verwandten. Um 17 Uhr war es dann endlich soweit: die Galavorstellung begann!
Ein abwechslungsreiches und zugleich faszinierendes Programm wartete auf die Zuschauer. Diese konnten ihren Augen kaum trauen. Innerhalb weniger Stunden hatten sich ihre Kinder in echte Stars der Manege verwandelt! Nach der Vorstellung konnte man in viele stolze Gesichter mit leuchtenden Augen blicken - sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Jungartisten. Am Ende des Tages waren sich alle einig: Es war ein für uns alle ein perfekter und wahrscheinlich unvergesslicher Tag! An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei der Artistenfamilie Brumbach sowie beim Eifelpark Gondorf, die uns dieses einzigartige Erlebnis ermöglicht haben, bedanken!


April 2016
Lesewettbewerb 2016

Ganz im Zeichen des Buches stand an der Grundschule Neidenbach der 27. April 2016. An diesem Tag sollte die Endrunde des Lesewettbewerbes stattfinden.

Nachdem in einem klasseninternen Vorentscheid die sechs besten Leser jeder Klasse feststanden, mussten nun die Sieger gefunden werden. Alle Vorleserinnen und Vorleser gaben ihr Bestes. Der Lesejury, die aus Eltern bestand, fiel es nicht leicht, die drei Besten zu benennen. Mit Spannung warteten alle Klassen auf die Siegerehrung.

Die ersten drei Plätze in allen Klassenstufen wurden mit einer Urkunde und einem Buchpreis geehrt. Sehr gelobt wurde von der Jury, dass sich so viele Kinder bei dem Lesewettbewerb beteiligt haben. Alle Kinder haben fleißig geübt und auch in den Vorrunden ihr ganzes Können gezeigt. Diesen großartigen Einsatz aller Kinder wollte die Jury mit einem extra Klassen-Buchpreis für jede Jahrgangsstufe belohnen. Somit bekam jede Klasse ein gemeinsames Buch zum Vorlesen überreicht. Wir danken allen, die mitgemacht haben. Allen Kindern für das fleißige Üben und Daumen drücken, den Eltern für die Unterstützung, der Lesejury für ihren Einsatz und natürlich dem Förderverein, der die Buchpreise gestiftet hat.


Unterkategorien